Anna-Lena
Elbert

Sopran

NEWS

Neuigkeiten | Ankündigungen

Beethovenfest Bonn

Eröffnungskonzert
Eroica

Das Budapest Festival Orchestra unter Iván Fischer zur Eröffnung in Bonn: ein Glücksfall! Der außergewöhnliche Klangkörper hat sich durch künstlerische und kreative Exzellenz als eines der begehrtesten Orchester in den internationalen Musik-Metropolen profiliert. Dazu zeigt das Orchester durch zahlreiche integrative und interkulturelle Projekte in der ungarischen Heimat europäische und gesellschaftliche Haltung. Und Iván Fischers Programme und Ideen sind so kreativ wie innovativ – so wird auch das Eröffnungskonzert, das mit Beethoven, Ligeti und Andriessen Heldentum befragt, Überraschungen bereit halten.

Gordon Kampe - WUT

Uraufführung im Rahmen der Salzburger Festspiele

„Wollen Sie ein bisschen Wut? Vielleicht einen runzeligen grauen Ärger? Einen grünlichen Zorn? Oder doch lieber eine schneeweiße Raserei? Ich zeige Ihnen, was ich alles habe“, sagt Herr Furovic und öffnet seinen Koffer. Inspiriert von den skurril-poetischen Kurzgeschichten des preisgekrönten Kinderbuchautors Toon Tellegen bringen der Komponist Gordon Kampe und der Regisseur Sebastian Bauer unterschiedlichste Arten von Wut zum Klingen. Aus dem virtuosen Zusammenspiel von Musik, Texten und Bildern ergibt sich ein neuer, überraschender Blick auf dieses unerwünschte Gefühl — ein Plädoyer für die Wut!

Nächste Termine

094_013A6068-scaled.jpg

vita

Ausbildung | Werdegang

Die Münchner Sopranistin schloss ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater München mit einem Master in Liedgestaltung ab. Anna-Lena Elbert pflegt eine rege Konzerttätigkeit mit einem breit gefächerten Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne und deckt damit alle großen Oratorien von u.A. Bach, Händel, Mozart und Mendelssohn. Sie musizierte dabei mit Orchestern wie den Münchner Symphonikern, den Stuttgarter Philharmonikern, der Hofkapelle Stuttgart, den Berliner Barock Solisten oder dem Sinfonieorchester Porto.

Bereits während ihres Studiums hegte Anna-Lena Elbert eine besondere Vorliebe für Alte und Neue Musik und erhielt hier wichtige Impulse von Christine Schornsheim, Kristin von der Goltz, Friederike Heumann, Konstantia Gourzi und Jan Müller-Wieland. So war sie Stipendiatin des MozartLabors im Rahmen des Mozartfest Würzburg und beim Schleswig Holstein Festival, dem Rheingau Festival sowie musica viva in München zu erleben.
 

Projekte

DUos | Alte Musik

Die junge Sopranistin AnnaLena Elbert hegt eine besondere Leidenschaft für Kammermusik und Liedgestaltung, die sie durch individuelle Programmgestaltung und einen regen und intensiven musikalischen Austausch mit ihren musikalischen Partner:innen zum Ausdruck bringt. Das Repertoire reicht dabei von Konzerten historischer Aufführungspraxis bis hin zu zeitgenössischen und gern auch experimentell geprägten Liedprogrammen. Programmvorschläge auf Anfrage.

media

Videos | Galerie

Repertoire

Lied| Oratorium | Oper

G. Ligeti

Mysteries of the Macabre (1978)

F. Schubert

Der Hirt' auf dem Felsen

S. Rachmaninow

op. 38

R. Strauss

op. 22 | op. 68 | op. 69

R. Schumann

op. 48 (Dichterliebe) | op. 90

J. Haydn

Die Schöpfung | Die Jahreszeiten

W.A. Mozart

C-Moll Messe | Requiem

F. Mendelssohn-Bartholdy

Elias | Paulus

A. Honegger

Le Roi David

G. Carissimi

Historia di Jephte

W.A. Mozart

Pamina (Die Zauberflöte) |

Blonde (Entführung aus dem Sereil)

G. Donizetti

Adina (L'elisir d'amore)

J. Strauß

Adele (Fledermaus)

B. Britten

Lucia (The rape of Lucretia)